Internationale Teams

5 Faktoren für ein erfolgreiches Angebot

Wenn Sie sich von Ihren Mitbewerbern abheben und einen Eindruck hinterlassen möchten, der den Käufer zum Handeln veranlasst, muss Ihr Angebot besser sein als alle anderen, die der Käufer erhalten hat. Ein herausragendes Angebot ist nicht nur einprägsam, sondern auch ansprechend und beschleunigt den Abschluss. Es gibt viele gute Angebote auf der Welt, aber die großartigen gewinnen das Geschäft.

Im Durchschnitt sind acht Touchpoints erforderlich, um einen potenziellen Kunden anzusprechen. Es ist aufregend, wenn Sie endlich in die Angebotsphase kommen! Aber warum wecken einige Verkaufsangebote das Vertrauen der Käufer, während andere das Verkaufsgespräch verzögern?

Was sollten Sie konkret in Ihre Angebotserstellung aufnehmen, um eine Auftragserteilung zu bekommen? Wir zeigen Ihnen 5 Faktoren um ein erfolgreiches Angebot zu erstellen.

Faktor 1: Personalisierung

Jeder möchte bekannt sein und sich als etwas Besonderes fühlen – und Ihr Käufer ist da keine Ausnahme. Laut einer Umfrage von Accenture Interactive haben 89% der Verbraucher angegeben, dass sie personalisiertere Angebote bevorzugen würden. Und Laut Epsilon, einem Anbieter von Daten-Driven Marketinglösungen, kann Personalisierung die Konversion um bis zu 20% steigern.

Zu den offensichtlichen Nachteilen der manuellen Personalisierung von Angeboten gehören:

  • Es ist zeitaufwändig und verschlingt wertvolle Verkaufszeit
  • Es ist Fehleranfällig
  • Es ist nicht skalierbar

Um erfolgreiche Angebote zu erstellen, ist es also wichtig effizient personalisierte Angebote erstellen zu können. Mit zistemo können Sie einfach über Platzhalter Ihre Kunden ganz persönlich ansprechen. Mit der zistemo-Hubspot-Integration können Sie sogar noch einfacher ein schriftliches Angebot erstellen und direkt aus Hubspot die entsprechenden Daten Ihrer potenziellen Kunden abrufen. Das eignet sich auch bestens für Neukunden.

Dabei sollte Ihre Personalisierung mindestens den Namen der Person, den Firmennamen, das Logo und ein relevantes Bild des potenziellen Kunden enthalten.

zistemo Angebot

Faktor 2: Optisch ansprechend

Wir alle haben den Ausdruck „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ gehört und er gilt auch für Ihr Angebot. Unser Gehirn verarbeitet und speichert visuelle Bilder viel schneller und länger als geschriebene Worte. Tatsächlich kann unser Gehirn visuelle Informationen 60.000 Mal schneller verarbeiten als das geschriebene Wort. Außerdem erinnern wir uns nach drei Tagen nur an 10 % der schriftlichen Informationen, aber wir behalten 65 % der Botschaft, wenn sie mit relevanten Bildern präsentiert wird. Also integrieren Sie Bilder oder Videos in Ihre Angebote, so dass Ihre Botschaft in Erinnerung bleibt! Hier sind einige einfache Schritte, mit den Ihre Angebote besser aussehen:

  1. Verwenden Sie ein sauberes und modernes Layout, das leicht zu lesen. Verwenden Sie eine lesbare Schriftart und eine Farbpalette, die Ihr Branding unterstützt.
  2. Verwenden Sie Bilder, Grafiken, Videos oder Diagramme, um Ihre Informationen zu veranschaulichen. Dies kann das Interesse des Kunden wecken und ihm helfen, sich ein besseres Bild von Ihrem Angebot zu machen.
  3. Vermeiden Sie überflüssige Informationen oder Designelemente, die den Fokus des potenziellen Kunden von Ihrem Angebot ablenken können.
  4. Verwenden Sie klare Überschriften und Untertitel. Dies hilft dem Leser, sich durch das Angebot zu navigieren und wichtige Informationen schnell zu finden.
  5. Stellen Sie sicher, dass es auf verschiedenen Geräten gut aussieht.

Mit der Angebotserstellung mit zistemo müssen Sie dafür nicht mal einen Designer beauftragen. Mit zistemo sehen alle Angebote auf allen Geräten gute aus - danke Responsive-Design. Außerdem können Sie kinderleicht Bilder und Videos in Ihr Angebot integrieren. Außerdem schlägt Ihnen zistemo schon gleich am Anfang die zu Ihrem Branding passende Farbpalette vor. Machen Sie Ihre Kundenakquise erfolgreicher mit zistemo!

Faktor 3: Die Problembeschreibung

Studien zeigen, dass 70% der Käufer einen Kauf tätigen um ein Problem zu lösen. Das ist Ihr Vorteil! Werden Sie sich darüber klar, was das Problem Ihres potenziellen Kunden ist und zeigen Sie ihm, dass Sie es lösen können! Dabei brechen Sie sich keine Zacken aus der Krone, wenn Sie auch nochmal nachfragen.

Wenn Sie das Problem Ihrer Kunden beschreiben, bringt das einige Vorteile für Ihr Angebot:

  1. Sie zeigen dem Kunden, dass Sie sein Problem verstehen. Oft denken potenzielle Kunden, dass Verkaufsleute Ihr Problem gar nicht verstehen. Eine Problembeschreibung zeigt das Gegenteil.
  2. Es ist ein Türöffner um mit Ihrem potenziellen Kunden ins Gespräch zu kommen. Sie können dabei auch ganz konkret die Kundenwünsche und Anforderungen des Kunden erfragen.
  3. Eine Problembeschreibung im Angebot kann schon zu Beginn Zuständigkeiten und das weitere Vorgehen festlegen. So sind die transparent gegenüber Ihrem Kunden.

Manchmal wissen aber selbst Ihre Kunden nicht, was das eigentliche Problem ist. Folgende Fragen können Ihnen helfen das Problem Ihres potenziellen Kunden genauer zu beschreiben.

  • Was beansprucht Ihre meiste Zeit?
  • Wer ist davon betroffen?
  • In welchem Kontext tritt das Problem auf?
  • Wer hat die Verantwortung, das Problem zu lösen?

Desto besser Sie das Problem Ihrer Kunden verstehen, desto besser können Sie zeigen, wie Sie das Problem lösen. Unterschätzen Sie dabei auch nicht das zwischenmenschliche. Wenn Ihre Kunden wissen, was ihr Leben einfach und besser machen würde wollen Sie das auch haben - und das ist eine starke Motivation für eine Auftragserteilung. Also: Machen Sie in Ihren Angeboten eine Problembeschreibung - es bereichert Ihr Angebot enorm.

Faktor 4: Eine klare Preisgestaltung

Der Preis ist der Höhepunkt Ihrer Verkaufsbotschaft und entscheidet über Erfolg oder Mißerfolg. 58 % der Verkaufsverhandlungen werden über den Preis geführt. Außerdem möchten Käufer die Funktionen und optionalen Dienste auszuwählen, die ihnen angeboten werden.

Aber wir wird die Preisgestaltung in den meisten Angeboten aufgebaut? Eine statische Excel-Tabelle, die nicht auf Wünsche des Kunden eingeht und Ihren Preis möglicherweise nicht einmal klar darstellt – Sie können es besser machen! Scheuen Sie sich nicht, Ihrer Preispräsentation Flair zu verleihen. Wirkliche Alternativen zur Standard-Excel-Tabelle sind interaktive Preise, was besonders preisbewusste Käufer anspricht. Mit zistemo können Sie ihren Kunden die Möglichkeit geben, zusätzliche Artikel und Dienstleistungen optional auszuwählen. Oder sogar zwischen zwei oder mehreren Positionen zu wählen.

Faktor 5: Einen klaren Call-to-Action

Nach all den Telefonaten, E-Mails und schließlich der Präsentation Ihres Angebots haben Sie Ihrem Käufer gesagt, was, warum und wie viel. Sagen Sie ihnen jetzt, was sie tun sollen, nämlich kaufen. Je einfacher Sie es Ihrem Käufer machen können, Ihr Angebot anzunehmen, desto besser wird Ihre Abschlussrate sein.

60% der mittelständischen Unternehmen in Deutschland drucken Kundenverträge aus, unterschreiben sie und erfassen sie danach wieder digital. zistemo bietet Ihnen dazu eine integrierte E-Signatur-Option, ganz ohne Drittanbieter. Damit Sie auch wirklich sicher sein können, dass die richtige Person unterschrieben hat, können Sie alle wichtigen Daten darüber einsehen, wie z.B. Name und IP-Adresse der jeweiligen Person - natürlich alles Datenschutzkonform!

Und, einmal angenommen, Ihr Käufer ist noch nicht bereit Ihr Angebot anzunehmen und zu unterzeichnen. In diesem Fall bietet es sich am besten an, einen weiteren Aufruf zum Handeln anzubieten, z. B. das Einbetten eines Links zu Ihrem Kalender, um einen zukünftigen Termin oder ein Webinar zu buchen. Oder Sie hinterlassen Ihre Kontaktdaten, unter denen Sie Ihre Kunden erreichen können.

Zusammenfassung

Ihr Angebot spiegelt Ihre Marke wider und muss in Ihrem Namen „sprechen“. Unternehmen mit guten Angeboten übertreffen die Konkurrenz konsequent, da die Qualität Ihrer Verkaufsmaterialien die Käufer überzeugt. Machen Sie es Ihren Leads leicht, „Ja“ zu sagen, indem Sie Ihr Angebot klar kommunizieren. Ein gutes Angebot teilt Informationen über Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung. Ein großartiges Angebot ist einprägsam, hebt sich von der Konkurrenz ab, erregt Aufmerksamkeit und beschleunigt den Geschäftsabschluss. Mit der richtigen Software von zistemo erstellen Sie im Handumdrehen erfolgreiche Angebote. Work smarter - not harder.

Zistemo Basics


Auch interessant

Internationale Teams sind virtuelle Teams: 4 Regeln zur virtuellen Teamführung – und ein offenes Geheimnis

Guten Morgen, Team! Oder müsste es heissen: guten Abend? Viele junge Unternehmen arbeiten über verschiedene Zeitzonen hinweg. Der Entwickler in Barcelona, die Marketing Expertin in London und der Buchhalter in München: Internationale virtuelle Teams gibt es immer mehr.

Business Tipps Kleinunternehmen Zistemo Basics Zukunft der Arbeit

New Work: Konzept der neuen Arbeitswelt

Für viele steckt hinter dem Megatrend New Work vor allem das Schlagwort Digitalisierung und die Tatsache, dass immer mehr Menschen im Homeoffice arbeiten. Aber auch agiles Arbeiten hat eine größere Rolle als früher.

Die Zukunft der Arbeit new leadership new work

Was kostet eine Papierrechnung?

Zuviel. Aber lesen Sie selbst. Die meisten Unternehmen verschwenden noch immer Zeit, Geld und Ressourcen mit der Papierrechnung. Und das, obwohl die Vorzüge der E-Rechnung längst bekannt sind - und mit jedem Tag grösser werden.

Zistemo Basics

9 Wege, wie Zeiterfassung Ihnen helfen kann Ihre Work-Life-Balance zu finden

Was ist Work-Life-Balance? Work-Life-Balance beschreibt den Zustand, in dem eine Person eine ausgewogene Verteilung von Zeit und Energie zwischen Arbeits- und persönlichen Verpflichtungen erreicht hat. Es geht darum, die Anforderungen des Arbeitslebens mit den Bedürfnissen des Privatlebens in Einklang zu bringen und ein Gleichgewicht zwischen beiden zu finden.

Zistemo Basics

Die perfekte Preisstrategie für Kleinunternehmer und Freelancer

Die schlechte Nachricht zuerst: Es gibt keine Zauberformel für die perfekte Preisstrategie - Ihr Unternehmen ist einzigartig, und Ihre Preisstrategie muss es auch sein. Die gute Nachricht: Manche Fehler können Sie vermeiden.

Business Tipps Freelancer Kleinunternehmen Marketing Selbständige Zistemo Basics

Angebot schreiben von A bis Z: Alles über Kostenvoranschlag, Offerte & Co.

Wie verbindlich ist Ihr Angebot? Kennen Sie den Unterschied zwischen Angebot und Kostenvoranschlag? Und was ist eine Freizeichnungsklausel? Diese und andere Fragen beantworten wir im zistemo Angebots-ABC. Damit Sie ab sofort unschlagbare Angebote schreiben.

Angebot & Rechnung Zistemo Basics

Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Keine Kreditkarte erforderlich. Kündigung jederzeit möglich.